MS Blauort – Erfahrungen zu diesem Fischkutter

Das Schiff MS Blauort ist ein Fischkutter aus Büsum, der das ganze Jahr über gebucht werden kann. Dabei gibt es fast täglich Hochseetouren. Das Schiff umfast  47 Angelplätze. In den Sommermonaten werden Makrelen in der Nordsee geangelt und den Rest des Jahres kannst du von dem Kutter dem Dorsch in der Ostsee nachstellen.

Die Makrele wird in den Monaten Juni, Juli und August gejagt. Dabei fährt der Fischkutter weit in die Nordsee hinaus, so kann der Kutter sogar bis nach Helgoland ausfahren, um gute Makrelen-schwärme zu finden.
In den Monaten September bis Mai kannst du auf Dorsche von der MS Blauort angeln. Die Angeltouren starten in Laboe und finden in der Ostsee statt.

Die Preise sind der Leistung angemessen, so zahlt man für das Makrelenfischen in der Nordsee 47€ bei einer Tourdauer von 10 Stunden, dieser Betrag wird bei den meisten anderen für 6-7 Stunden fällig.
Für das 9 Stunden lange Dorschangeln in der Nordsee werden 41€ verlangt.
Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, so kannst du neben warmen und kalten Getränken auch ein Stück selbstgebackenen Kuchen und  deftiges Mittagessen genießen. Es wird auch das Frühstück angeboten, dies steht ab 6 Uhr zur Verfügung.

Tickets kannst du direkt telefonisch (04343 – 42 97 58) reservieren. Auf dem Fischkutter kannst deinen Lieblingsplatz buchen. Einfach bei der Buchung mit angeben.

Die MS Blauort ist einer der beliebtesten Fischkuttern in ganz Deutschland. Deshalb sind oft alle Plätze schon ausgebucht. Häufig auch schon mehrere Monate im voraus. Falls du also mal keinen Platz ergattern solltest, kannst du auch auf unserer Fischkutter-Übersicht einen anderen Fischkutter aussuchen und dort unverbindlich einen Platz anfragen.

Achtung !!

Leider haben wir selber noch keine Erfahrungen mit diesem Kutter gemacht.
Warst du schon mal auf diesem Fischkutter?
Dann teile doch bitte deine Erfahrungen hier, indem du einfach unten auf dieser Seite ein Kommentar mit deiner Bewertungen hinterlässt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.