MS Einigkeit – Unsere Erfahrungen 2015

  • MS Einigkeit - Dorsche
  • MS Einigkeit - Von Außen
    MS Einigkeit - Von Außen
  • MS EInigkeit - Fänge
    MS EInigkeit - Fänge
  • MS Einigkeit - Bug
    MS Einigkeit - Bug
  • MS Einigkeit - Filitierstation
  • MS Einigkeit - Kajütte
    MS Einigkeit - Kajütte
  • MS Einigkeit - Köder
    MS Einigkeit - Köder
  • MS EInigkeit - Mini-Dorsch
0 Flares 0 Flares ×

Einfach nur geil!

Im Oktober 2015 wurden mal wieder neue Erfahrungen zum Dorschangeln mit den Fischkuttern aus Heiligenhafen gesammelt.

Dieses Mal mit der MS Einigkeit.

Leider konnten wir dieses Mal kein Video erstellen. Dafür haben wir aber einige Bilder von dem Ausflug gemacht.

Über das Schiff

MS Einigkeit - Von Außen

MS Einigkeit – Von Außen

Die MS Einigkeit ist einer von vielen Fischkuttern aus der schönen Hafenstadt Heiligenhafen an der deutschen Ostsee.

Wer die Erfahrungsberichte auf www.hochseecowboys.de schon länger liest, der weiß, dass wir die unbekannteren Fischkutter eher bevorzugen. Die wichtigsten Gründe hierfür sind:

  • Die Besatzung gibt sich Mühe, um besser und bekannter zu werden
  • Die Fischkutter sind nicht immer so überfüllt
  • Man bekommt auch relativ kurzfristig einen Platz, selbst am Wochenende

Ein Tag auf der MS Einigkeit kostet 40 Euro pro Angler (Stand Oktober 2015). Somit ist die MS Einigkeit genau so teuer wie die meisten anderen Kutter aus Heiligenhafen. Lediglich die MS Klauspeter ist um 5 Euro günstiger.

Für den Preis fährt der Kutter für insgesamt 8 Stunden raus aufs offene Meer. Davon ist man knapp 2 Stunden mit der Fahrt zu den Fischgründen und 2 weitere Stunden für die Rückfahrt unterwegs. Somit ergibt sich eine reine Netto-Angelzeit von 4 bis 4,5 Stunden.

Ausstattung

Wenn ich auf der Ostsee mit einem Kutter zum Angeln hinaus fahre, dann möchte ich mich auf das Angeln konzentrieren. Ich lege persönlich nicht viel Wert auf die Ausstattung. Luxus kann ich auch wo anders haben.

Die MS Einigkeit bietet aber eine sehr gute Ausstattung. Mit einer guten Ausrüstung meine ich aber nicht nur die Standardausrüstung, die jeder Kutter hat. Wie z. B. einen Echolot, GPS-Gerät und die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung.

Nicht so gut hat mir die Aufteilung auf dem Kutter gefallen. An den Seiten des Kutters gibt es einige Angelplätze, mit nervigen Aufbauten im Rücken. Dafür haben die Angler am Bug und Heck aber ausreichend viel Platz.

MS Einigkeit - Kajütte

MS Einigkeit – Kajütte

Um einen dieser beliebten Plätze zu ergattern, muss man aber fast zwangsläufig schon am Vortag einen Platz reservieren. Auf der MS Einigkeit gibt es im Normalfall keine feste Platzreservierung. Wer zuerst da ist, hat freie Platzwahl. Es sei denn man ist in einer größeren Gruppe da (z. B. mit einem Angelverein), dann kann man auch einen Bereich reservieren lassen.

Auf dem Fischkutter befindet sich ein überdachter, beheizter Kiosk. Hier kann man in Ruhe essen und trinken. Besonders bei schlechtem Wetter kann man sich hier, während der langen Ausfahrtzeiten ausruhen und sich mit den Mitanglern unterhalten.

Ein weiteres Highlight der Ausstattung der MS Einigkeit sind die Filitier-Stationen. Es gibt feste Filitierbänke mit fliesendem Wasser. Hier können 8 Angler problemlos ihre gefangenen Dorsche säubern und filitieren. Sind die Filitier-Stationen mal besonders verschmutzt, dann kann man sie problemlos mit dem vorhandenen Wasserschlauch und einer Bürste säubern.

Personal

Das Personal ist besonders freundlich und immer hilfsbereit.

Zur Begrüßung gab es zu Beginn der Tour vom Personal ein Schnaps, um die Stimmung für alle Angler zu heben.

Der Kapitän, Thomas Deutsch, ist immer bemüht um gute Fischgründe zu finden. Durch das Mikrofon hat der Kapitän Durchsagen gemacht, wann wir etwa die ersten Fischgründe erreichen, wie das Wetter und die Drift sein werden und wann das Essen für die Mittagspause fertig ist.

Während der Kutter über den Dorschschwärmen stand, sorgte der Kapitän immer dafür, dass der Fischkutter sich immer wieder dreht. Dadurch haben die Angler auf beiden Seiten gleich oft Andrift und Abdrift gehabt. Trotz des teilweise starken Drift konnte das Schiff perfekt in der Drift gehalten werden.

Sobald jemand einen größeren Dorsch an der Angel hatte, kam sofort jemand vom Personal mit einem Gaff in der Hand.

Außerdem hilft das Personal nach dem Angeln auch beim Säubern und Filierteren. Auf Anfrage hat jemand von der Besatzung sogar einen kostenlosen Kurs zum Thema “Dorsch filitieren” gegeben.

Sehr lobenswert!

Fanggebiet

MS Einigkeit - Bug

MS Einigkeit – Bug

Durch die sehr langen Ausfahrtzeiten kann die MS Einigkeit zu den Fanggebieten fahren, die auch weiter weg sind. Westlich ging es an der Insel Fehmarn vorbei. Erst kurz vor der dänischen Meeresküste blieb der Kutter das erste mal stehen. Gar nicht so weit weg von der dänischen Ostseeinsel Langeland.

Kein Wunder, dass auf der MS Einigkeit sehr häufig der größte Dorsch des Tages gefangen wird. Zumindest von Heiligenhafen aus. Den größten Fisch des Tages findet man immer bei Baltic Kölln. (Das Angelgeschäft liegt direkt am Hafen. Hier kann man sich kurz vor der Ausfahrt immer mit neuer Angelausrüstung eindecken).

Viele andere Fischkutter fahren beim schlechten Wetter nur in der Nähe der Fehmarnsundbrücke herum. Die MS Einigkeit hingegen fährt selbst bei schlechtem Wetter weit aufs offene Meer raus.

Was wir gefangen haben

MS EInigkeit - Fänge

MS EInigkeit – Fänge

Ein Tag bevor wir da waren, wurden nur etwa insgesamt 30 Fische von 30 Anglern gefangen. Zumindest wenn man den Aussagen des Fischkutter-Personals den Glauben schenken darf.

Als wir da waren, war es glücklicherweise etwas besser. Bei uns waren etwa 25 Angler auf dem Kutter. 25 Angler haben etwa 60 mäßige Fische gefangen. 9 Fische davon wurden alleine von Alex und mir geangelt.

Wir haben uns persönlich ein eigenes Mindestmaß von etwa 42 cm gesetzt. Kleinere Fische werden wieder freigelassen, da sie zu wenig Fleisch für den Verzehr haben.

Neben den Fischen, die das Mindestmaß erreicht haben, wurden auch sehr viele, zu kleine Dorsche und Wittlinge gefangen.

Der kleinste der 9 mäßigen Fische war etwa 45 cm groß.

Die drei größten Fische hatten eine Größe von 78 cm, 82 cm und 83 cm.

Erfolgsversprechende Ausrüstung

Bei diesem Angelausflug haben wir eine neue Hochseeangel getestet. Eine Angel im mittleren Preissegment. Die Rute, Rolle und Schnur hat einen gesamten Wert von knapp 140 Euro.

Als Rute kam die Daiwa Megaforce mit einem Wurfgewicht von 40 – 100 Gramm und einer Länge von 2,7 Meter zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um eine perfekte Rute für das Angeln mit Gummifisch und das leichte Pilk-Angeln. Bei einer passenden, geflochtenen Schnur hat man einen sehr guten Kontakt zum Köder. Bei einem Kaufpreis von unter 60 Euro ist das Preis Leistungsverhältnis mehr als nur in Ordnung. Die Rute kann ich jedem empfehlen, der für relativ wenig Geld beide Bereiche also das Angeln mit dem Gummifisch und das Angeln mit dem Pilker abdecken möchte.

An die Daiwa Rute wurde als Rolle die Penn Slemmer 360 geschraubt. Wer sich ein wenig mit dem Thema “Richtige Ausrüstung für das Dorschangeln” beschäftigt, der wird sehr häufig positive Empfehlungen zu dieser Rolle erhalten. Das war ein Grund wieso wir diese Rolle auch mal unbedingt testen wollten.

Nach einem Angeltag mit der Penn Slammer können wir nur bestätigen, dass es sich hierbei wirklich um eine Top-Rolle handelt, die für jeden Angler bezahlbar sein sollte. Andere Rollen in dieser Preisklasse sind da viel schlechter. Möchte man wiederum eine noch bessere Rolle, muss schon gleich mit einem deutlich höheren Preis gerechnet werden.

Als Schnur wurde die Berkley Fireline (0,15 mm) in der Farbe rot getestet. Eine geflochtene Schnur die für deutsche Ostsee Verhältnisse eine ausreichend gute Tragkraft bietet. Die Schnur lässt sich aufgrund der auffälligen Farbe gut erkennen. Da viele anderen Angler eine gelbe oder Aquagrüne Schnur haben, ließ sich die eigene Schnur auch immer gut von den anderen Schnüren unterscheiden. Die Schnur ist mit einer Art Wachsmantel umschirmt. Doch diese Beschichtung hat sich nur als negativ erwiesen. Denn die Schnur wirkte sehr steif. Man hat zwar eine sehr gute, direkte Übertragung der Bewegungen des Köders. Allerdings läuft sie nicht so geschmeidig wie man es sich von einer Angelschnur wünscht.

Die Schnur wurde nach dem Ausflug sofort gegen die Schnur Power Pro Pp S8S (0,15 mm) ausgetauscht. Mit dieser Schnur haben wir viel bessere Erfahrungen gemacht.

MS Einigkeit - Köder

MS Einigkeit – Köder

Die meisten Dorsche wurden mit Ködern in den Farben Rot und Orange geangelt. Dabei wurden Pilker mit 75 g benutzt .Der mit Abstand erfolgreichster Gummifisch war an dem Tag der roter Dorschmagnet: “Möhrchen”. Nachdem der erste Angler einen Dorsch von 86 cm aufs Boot holen konnte, zogen auch andere Angler den Gummifisch auf. Fast alle hatten damit Erfolg.

 

Erzähle von deinen Erfahrungen

Wenn du auch schon mal auf der MS Einigkeit ab Heiligenhafen zum Dorschangeln raus warst, kannst du uns gerne von deinen Erfahrungen berichten. Hast du ähnliche Erfahrungen wie wir gemacht? Oder war bei dir vielleicht sogar alles anders?

Berichte uns einfach davon indem du einen Kommentar schreibst.

0 Flares Facebook 0 Google+ 0 Twitter 0 0 Flares ×
The following two tabs change content below.
Meine ersten Erfahrungen mit dem Angeln habe ich bereits mit 8 Jahren gemacht. Damals noch auf kleine, schwache Weißfische.Seit mehreren Jahren bin ich von den Süßwasserfischen zu den Meeresfischen umgestiegen. Das Hochseeangeln von Booten und Kuttern macht mir dabei besonders viel Spaß

Das könnte auch interessant sein...

4 Antworten

  1. Klappi sagt:

    Moin moin,

    mal wieder äußerst interessant!

    Weiter so und liebe Grüße!

  2. Michael sagt:

    Die Einigkeit ist wirklich ein gutes Schiff mit einem Guten Kapitän, der sein Handwerk absolut versteht. NUR was ich persönlich sehr schxxx finde ist der Punkt, das die Einigkeit leider auch zur Laichzeit genau in die Laichgründe der Dorsche fährt, um ja wieder tolle Fotos von fetten ( Laichdorschen ) präsentieren zu können. Aber es ist ja nicht nur die Einigkeit schuld sondern auch die Angler, die zu dieser Zeit extra rausfahren, um ihren persönlichen Rekord zu knacken.
    Ansonsten kann ich mich eurem Bericht über die Einigkeit absolut anschliessen

    • Arthur sagt:

      Hallo Michael,

      das Thema mit dem Laichdorsch ist schon tausend mal besprochen worden und jedes mal kommt man zu dem Ergebnis dass alle gegen das gezielte Angeln auf Laichdorsch sind. Dennoch gibt es unzählige Angler denen die Zukunft der Dorsche egal sind.

      Wenn man sich aber den Verlauf der Fischbestände der Dorsche an der Ostsee betrachtet, dann sieht man dass der Dorschbestand immer mehr erholt.

      Dennoch sollte sich jeder Angler darüber im klaren sein, was es bedeutet gezielt auf laichende Dorsche zu angeln. Nicht umsonst galt der Dorsch vor 10 – 15 Jahren noch als gefährdet bzw. als überfischt.

  1. 24. November 2015

    […] MS Einigkeit – Unsere Erfahrungen 2015  4,4 von 5 4,4 von 5 4,4 von 5 4,4 von 5 4,4 von 5 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.