Erfahrungen mit der MS Tanja: Dorschangeln von Heiligenhafen

1 Flares 1 Flares ×

MS Tanja

MS Tanja
5.8

Ausstattung

6/10

    Personal

    2/10

      Freier Platz

      7/10

        Preis

        7/10

          Fanggebiet

          7/10

            Gut

            • Ausreichend viel Platz

            Schlecht

            • Häufig schlechte Fangergebnisse
            • Unfreundliches Personal
            • Wenige Plätze ohne Anbauten hinter dem Rücken

            MS Tanja ist ein Hochseeangel-Anbieter aus der Ostsee. Der Fischkutter liegt im Hafen der Stadt Heiligenhafen. Es werden ganzjährig Angeltouren in die Ostsee angeboten. Dabei wird hauptsächlich dem Zielfisch Dorsch nachgestellt.

            Auf dem Fischutter MS Tanja finden bis zu 47 Hochseeangler Platz, um dem Dorsch nachzustellen. Dabei sind die meisten Plätze nicht weit von der Wasseroberfläche, so dass die gefangenen Fische schnell über die Reling gehievt werden können. Der Bug des Fischkutters MS Tanja ist höher gelegen. Auf diesen Plätzen muss man die gefangenen Fische einige Meter von der Wasseroberfläche ins Boot heben. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit des Verlustes des Fisches. Deshalb sollte man auf diesen Plätzen den Fisch immer mit einem Gaff hochziehen lassen.

            Der Fahrt mit dem Fischkutter MS Tanja kostet 40€ und ist der angebotenen Leistung gerechtfertigt. Die Hochseetour startet um 7:30 Uhr und endet um ca 15:30 Uhr. Das entspricht einer Ausflugsdauer von 8 Stunden. Wobei man mit der Anfahrt zu den Fischgründen von 1,5 Stunden rechnen sollte und etwas längeren Rückfahrt.

            Auf dem Schiff kann man neben warmen Getränken auch einen warmen Eintopf käuflich erwerben. Auch ein gekühltes Bier steht auf dem Fischkutter in dem „Kiosk“ bereit. Das Mitbringen von eigenen alkoholischen Getränken ist allerdings nicht erlaubt.

             

            Wenn du eine Angeltour an der Ostsee mit dem Fischkutter MS Tanja buchen möchtest, kannst du das direkt bei dem Anbieter telefonisch unter der Nummer 04362 / 8434 tun oder eine kostenlose Anfrage direkt an uns stellen. Wir kümmern uns dann um deine Reservierung.

             

            Erfahrungsbericht

            Es sollte mal wieder ein neuer Fischkutter getestet werden.

            Ein Fischkutter, zu dem es im Internet noch keinen ausführlichen Erfahrungsbericht gab.

            So entschieden wir uns für die MS Tanja bei Heiligenhafen.

            Bei angenehmen Wetter sollte es ein vielversprechender Angelausflug auf Dorsch werden. Mit einer Gruppe von 4 Leuten.

            Doch leider blieben die Fische aus. Da half auch die angenehme Stimmung auf dem Boot nicht.

            Beim Hochseeangeln rund um die Insel Fehmarn hatten wir bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht. Deshalb wollten wir auch dieses mal wieder in näherer Umgebung von Fehmarn den Dorschen nachstellen. So wählten wir nach dem Zufallsprinzip einen Fischkutter aus einer Liste von Fischkuttern von Fehmarn und aus Heiligenhafen. So fiel unsere zufällige Auswahl auf MS Tanja.

            Einige Tage zuvor haben wir noch schnell die Plätze reserviert, damit wir entspannt nach Heiligenhafen fahren konnten.

            Über das Schiff

            Das Schiff ist für einen Dorschkutter mit maximal 47 Plätzen relativ groß. Jeder Angler hat ausreichend Platz. Als wir dort waren, waren etwa 25 – 30 Angler zusammen mit uns auf dem Fischkutter.

            Der Fischkutter hat eine durchschnittliche Ausstattung. Folgende Merkmale bietet die MS Tanja ihren Gästen:

            • Einen „Kiosk“ fürs Essen und Getränke
            • Zum Mittag kann man ein warmes Gericht kaufen
            • Wetterfeste Kabine mit Sitzmöglichkeit und Lagermöglichkeit für die Taschen
            • Filitierbänke an der Reling
            • Fischkisten für die Lagerung der Fische während der Fahrt
            • Eine Toilette
            • Sitzplätze für die Angler, direkt an den Angelplätzen

            Da wir relativ wenige Angler auf dem Fischkutter waren, hatte jeder Angler einen Sitzplatz auf einer Bank gehabt. Trotzdem waren alle Sitzplätze besetzt. An einem Tag, an dem der Fischkutter ausgebucht ist, müssen leider viele Angler stehen.

            Außerdem gibt es auf der MS Tanja ein Verbot für eigene alkoholische Getränke. Eine gute Maßnahme, um zu verhindern, dass die Angler übermäßig viel Alkohol konsumieren. Wer doch mal ein oder auch zwei Biere trinken möchte, kann diese problemlos vor Ort im Kiosk erwerben.

            Das Personal machte einen netten und kompetenten ersten Eindruck.

            Von Bekannten habe ich schon öfters gehört, dass sie mit dem Personal recht unzufrieden sind. Da muss sich wahrscheinlich jeder sein eigens Bild von machen. Wir kamen auf jedem Fall mit dem Kapitän und dem Rest der Besatzung aus.

            Man konnte sich mit Jedem unterhalten. Den unerfahrenen Anglern wurde sofort unter die Arme gegriffen, als sie Probleme hatten. Sobald ein Angler einen größeren Dorsch gefangen hat, kam sofort ein Crewmitglied mit dem Gaff zur Hilfe.

            Köderwahl

            Da unsere Gruppe 4 Mann stark war, konnten wir viele unterschiedliche Köder ausprobieren. An diesem Tag setzten wir alle aber sehr viel auf Gummis.

            In der vorbereiteten Köderbox hatten wir neben den Standardködern mehrer unterschiedliche Gummifische in allen gängigen Farben. Die meisten Gummifische waren mit einer Größe von 8 bis 10 cm recht klein. Da man niemals weiß, was beim Dorsch gerade so geht, hatten wir auch einige größere Gummifische mit über 14 cm dabei.

            Die Gummifische wurden alle einzeln, ohne zusätzliche Beifänger, geführt. Dadurch wirkt der Gummifisch viel lebendiger und erhöht so die Chance auf einen Biss.

            Zusätzlich hatten wir es auch mit Twistern in japanrot und schwarz versucht. Diese hingen als Beifänger an einem Billigpilker.

            Fangergebnis

            Kommen wir nun zum spannenden Teil: „Was wurde auf der MS Tanja an dem Tag gefangen?“

            Die Fänge waren mehr als schlecht. Auf den gesamten Schiff wurden nur wenige Dorsche gefangen. Etwa 15 – 20 Fische, die ich sehen konnte. Rund 1/3 davon alleine an den Heck-Plätzen des Fishkutters.

            Viele von denen wurden nur gefangen, weil sie von außen gehakt wurden. Ein großer Teil der Dorsche musste wieder freigelassen werden, weil sie das Mindestmaß nicht erreicht hatten.

            In unserer Gruppe wurden selbst nur 2 Dorsche gefangen. Einer davon war untermaßig und wurde wieder frei gelassen. Der zweite Dorsch biss auf den klassischen schwarzen Twister.

            Zusammenfassung

            Die MS Tanja ist ein harmonischer Fischkutter aus Heiligenhafen.

            Obwohl auf dem gesamten Schiff so gut wie nichts gefangen wurde, würde ich es noch einmal auf der MS Tanja versuchen. Denn das Schiff und deren Besatzung macht insgesamt einen ordentlichen Eindruck.

            Das war gut

            + Ausreichend viel Platz

            + Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

            + Super Stimmung

            Das war nicht so gut

             Schlechtes Fangergebnis

             Platzreservierung nicht möglich

             Wenige Plätze ohne Anbauten hinter dem Rücken

             Nicht jeder hatte einen Sitzplatz

            Was meinst du?

            Erzähle uns von deinen Erfahrungen mit der MS Tanja.

            Bist du auf diesen Artikel gestoßen, weil du vorhast in den nächsten Tagen zum Dorschangeln mit der MS Tanja zu fahren? Es wäre toll, wenn du nach deiner Tour über deine Erfahrungen berichten könntest. Schreib dazu einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag

            1 Flares Facebook 1 Google+ 0 Twitter 0 1 Flares ×
            The following two tabs change content below.
            Meine ersten Erfahrungen mit dem Angeln habe ich bereits mit 8 Jahren gemacht. Damals noch auf kleine, schwache Weißfische.Seit mehreren Jahren bin ich von den Süßwasserfischen zu den Meeresfischen umgestiegen. Das Hochseeangeln von Booten und Kuttern macht mir dabei besonders viel Spaß

            Das könnte Dich auch interessieren...

            28 Antworten

            1. schulte wolfgang sagt:

              waren ende mai zu zweit auf der Tanja schiff O.K Unterhaltung im hafen mit dem BOSS auch prima aber wir haben den KAPITÄN der Tanja bei 4 ausfahrten nur morgens in seinem Ruderhaus verschwinden sehen und abends beim anlegen ging er auch GRUßLOS von bord!!!etwas mehr nähe zum angler würde dem Geschäft guttun

              • Arthur sagt:

                Hallo Wolfgang,

                das ist wirklich sehr Schade, dass sich der Kapitän keine Mühe gibt. Und das obwohl er sein Schiff mitten in Heiligenhafen hat, wo es doch so viele andere Fischkutter gibt.

                Das ist wohl einer der Haupt-Gründe, wieso die MS Einigkeit immer Monate im voraus weit ausgebucht ist und die MS Tanja sogar kurzfristig noch Plätze frei hat.

              • Dirk sagt:

                Ich selber war zweimal auf der Tanja, das erste und das letztemal !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
                Der „Alte“ arrogant und hochnäsig.
                Unterhält sich nur mit seinen Stammanglern.
                Ach ne……. beim abkassieren hat er der Preis genannt.
                Man war ich stolz das der „Alte“ sich mit mir unterhält *lach*

                Naja……. der kann sich wohl selber nicht leiden.
                Kein Wunder……….. nachdem man ihm das Kapitänspatent aberkannt hat.

                Was die Ausfahrt angeht hatte ich das Gefühl das man regelrecht verarscht wird auf diesem Kutter.
                Die ganze Zeit kreuzte der „Kapitän“ auf einer Stelle. Obwohl das Fangergebnis mehr als dürftig war.

                Was hier in dem „Testbericht geschrieben wir, kann ich absolut nicht nachvollziehen !!!!!!
                Stimmung toll ?????????????
                Von wegen………………. wäre am liebsten ausgestiegen.

                Fazit für diesen Angeltag.
                Spar euch die Tanja…… es gibt noch andere…… wesentlich bessere und angenehmere Angelkutter in Heiha.

                NIE WIEDER TANJA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                • Karl-Heinz sagt:

                  @ Dirk

                  Hallo Dirk.
                  Kann deinen Mißmut absolut nachvollziehen.
                  Mir erging es ähnlich.
                  Nur das ich sozusagen halb vom Kutter geschmissen worden bin.

                  Der „ALTE“ hat mich wohl wieder erkannt und gesehen das ich einen Tag zuvor mit der MS Hai IV auf Angeltour war.
                  Am 2. Tag machte die Hai IV jedoch einen Ruhetag sodas ich dachte……… geh einfach mal auf die Tanja.

                  Die Worte des ALTEN……..
                  Du warst doch gestern auf dem Schrottkahn.
                  Kannste heute wieder mit fahren.

                  Naja……..bin dann auf die MS Ostpreussen I
                  Hatte einen super Angeltag dort !!!!
                  Die Leute saind freundlich und zuvorkommend.
                  Fang war mehr als gut (Tagessieg)

                  Also ich weis in Zukung genau wo ich fahre (Ostpreussen I)

                  Und genau wie DU Dirk.

                  NIE wieder Tanja

                • Lennart sagt:

                  Nie wieder MS Tanja,
                  is das dein Ernst?
                  sind dir 40 € zuviel oder wie ?
                  Ich kann nicht verstehen wie man so eine schlechte Meinung von ihr haben kann. Jörg is ein guter Kapitän, Niels und Sigi sind eine tolle Crow.

            2. Ralph Schirra sagt:

              Hallo erstmal,
              ich war schon in den Neunzigern auf der Tanja unterwegs, damals noch mit dem Vater von Jörg. Das Schiff ist sehr sauber und auch sehr gut gewartet. Das Angeln war vom Fischaufkommen damals etwas besser, jedoch halt abhängig von Jahreszeit und Witterung! Die letzten Touren habe ich 2013 im März und 2014 im Oktober gemacht. bei diesen Aktionen war es auch nicht ganz einfach an die Fische zu kommen, vereinzelt wurde mehr gefangen doch in dem Bereich in dem ich mich aufhielt ( Heck) war es schwach. Auch ich habe viel mit Gummi jeglicher Art probiert zwischendurch auch Wattwurm, wobei im März darauf mehr lief, als im Oktober! Was ich nicht probiert habe ist Fetzen am Fireball-Jig ein Bekannter hat damit guten Erfolg gehabt, aber auf der dänischen Seite. Wittlinge gab es einige, vielleicht wäre ein Versuch lohnenswert.
              Die Besatzung ist soweit ganz in Ordnung, obwohl die eine oder andere Aktion Schon gewöhnungsbedürftig ist. Kann sein, dass da vergessen wird, dass man Dienstleister ist

              • Arthur sagt:

                Hallo Ralph,

                vielen Dank, dass du deine Erfahrungne hier teilst.

                Deine Erfahrungen stimmen ja mit unseren Erfahrungen komplett überein.

                Bezüglich der Besatzung haben wir wohl glück gehabt. Aber dass die Besatzung manchmal ein wenig „gewöhnungsbedürftig“ seien kann, habe ich schon öfters gehört.

            3. Lennart sagt:

              Moin Moin
              Der Kutter MS Tanja is ein super Schiff, er ist extrem sauber und die Crow ist sehr nett. Hilfsbereit sind sie immer und auch für Kinder is Hilfe immer zuhaben. Meine Meinung 5 von 5 Stern

            4. haakon sagt:

              Wir werden am nächsten We mit der Tanja rausfahren , ich bin immer der Meinung man sollte sich ein eigenes Bild machen. Darum werde ich nach der Fahrt hier gern meine Meinung berichten. Bis dahin wünsche ich euch alle krumme Ruten und Petri Heil. haakon

              • Arthur sagt:

                Hallo Haakon, wir freuen uns jetzt schon auf deine Erfahrungen mit der MS Tanja. Hoffentlich machst du bessere Erfahrungen als die meisten anderen hier.
                Wenn du ein paar Fotos machst, kann ich sie auch gerne hier verlinken um sie mit den anderen zu teilen. Wir hatten damals leider keine brauchbaren Fotos und kein Video gemacht.
                Viel Erfolg und vor allem viel Spaß wünsche ich dir am Wochenende auf dem Kutter.

            5. olsensgang sagt:

              Also um mal anzufangen.. wir waren drei tage lang auf dem schiff angeln. um ehrlich zu sein wir haben in einer Gruppe von vier Personen drei fische gefangen! und das innerhalb drei tagen, kaum zu fassen.

              unser schiff hieß MS Tanja.

              Das personal war total unfreundlich und frech.

              Über 44 Leute auf dem schiff und insgesamt 5 Fische!
              Das Boot ist die ganze zeit im Kreis herum gefahren…

              Fazit: Geldverschwendung und zu hohe versprechen vom Anbieter!

              • Arthur sagt:

                Hallo Olsensgang,

                vielen Dank, dass du deine Erfahrungen zu der MS Tanja mit uns teilst. Und es sind wieder mal schlechte Erfahrungen.

                Zu diesem Fischkutter überwiegen leider die schlechten Erfahrungen. Es ist sehr schwer einen so schlechten Ruf wieder weg zu bekommen. Wenn die Betreiber der MS Tanja nicht bald etwas ändern, werden wohl immer weniger Angler ihre Dorsche von diesem Kutter aus angeln wollen.

              • haakon sagt:

                Moin,ich hatte ja auch einen bericht zur Tanja versprochen,muss aber gestehen das es da ein internes Problem gab,wir sind mit der „MS Ostpreussen I“ gefahren,daher kann ich logischer weise zur Tanja nix sagen,möchte aber von unserm angeln aufder „Ostpreussen “ berichten.

                3.10. Wetter war sehr gut ruhige See ,morgens Nebel dann viel Sonne leichter bis mäßiger Wind. Das Schiff ist zum angeln gut geeignet,recht ordentlicher Platz, ausreichend Sitzplätze, 2 WC´s, Essenausgabe unter Deck mit genug Sitzplätzen. Die Crew ist nett,hilfsbereit und auch kompetent..

                Was mir und auch vielen andern nicht gefallen hat,eine sehr lange Revierfahrt,wir sind gute 2 Stunden rausgefahren bis zum ersten Angelstop. Da war es nur logisch das ,daß angeln um 13.30 eingestellt wurde,da das Schiff ja um 15.30 wieder im Hafen sein wollte. Das waren dann 3,5 Std angelzeit noch unterbrochen vom Platzwechsel.Für 40 € Fahrpreis pro Person doch recht wenig Zeit zum Fangen. Gefangen wurden einige gute Dorsche auf „Möhrchen “ Gummifisch mit BVleikopf, einige auch auf Pilker, aber der Hauptfischanteil kam beim Naturköder (Wattwurm). Reichlich und gute Platte von Scholle bis Kliesche alles dabei,ein biss sogar auf Pilker.
                Es war ein schöner Tag beim angeln,gefangen wurde auch wenn man darauf eingestellt war mit Wurm zu angeln.Das wenig Dorsch gefangen wurde ,bzw. viel Untermaßige ist nicht die Schuld der Mannschaft, die verlorene Angelzeit war da schon ärgerlicher.
                Fazit: Wenn man es nur 1-2 mal pro Jahr macht ist es O.K. sonst wird es mir zu teuer für zu wenig Leistung (Angelzeit). Denn nach Heiligenhafen hin kommen muß man ja auch.

                haakon

            6. KingKUNO666 sagt:

              Servus Angelfreunde!! :)

              Ich war letzte Woche für 3 Tage auf der MS Tanja.
              Als wir das Schiff gefunden haben und am Bord waren haben wir uns erstmal ein Bier aufgemacht.
              Dann kam ein Kleiner Alter Giftzwerg von Team und wollte uns von Bord schmeißen weil wir nicht das Bier getrunken haben was dort erhältlich war.
              Es waren ca.30-40 Angler am Schiff und der Fang war richtig SCHLECHT!! Es wurden insgesamt 5 Fische am diesen Tag gefangen.

              2.Tag Als Neue Angler am Bord kamen, und fragten das Team ob der Fang gestern gut war sagten sie ,, die Körbe waren voll.
              Der Kapitän steuerte es nur in Kreis, und wollte sie evtl. zusammentreiben aber ohne Erfolg.
              Wir waren zu 4 am Bord und ohne Fische.

              3.Das selbe Spiel nocheinmal, und wir fangten wieder garnix!!
              In 3 Tagen haben wir ca10-13 Dorsche gesehen in den Körben.

              Also ich würde Abraten mit diesen Schiff mitzufahren!!!!
              Das Geld war es viel Zuschade dort hinzufahren und zu angeln!!

              Mich würde es nicht wundern wenn dieses Schiff leer ist und die anderen ausgebucht,

              Also bleibt lieber Zuhause und Kauft euere Fische.

              MFG. Aus der Oberpfalz

              • Arthur sagt:

                Hallo KingKUNO666,

                vielen Dank für dafür, dass du deine Erfahrungen hier teilst.

                Wieder mal war nur schlechte Erfahrungen. Unfreundliche Besatzung und sehr wenig Fische.

                Ich finde es wirklich sehr schade, dass sich der Mannschaft keine Mühe gibt. Lange wird das wohl nicht mehr gut gehen. Vor allem nicht bei den anderen guten Kuttern in Heiligenhafen, wie der MS Einigkeit oder der MS Ostpreussen.

            7. m. Gläß sagt:

              Wir haben 3 Tage im Mai gebucht wir hoffen das euere Komentare nicht stimmen.

              • Arthur sagt:

                Ich an eurer stelle würde versuchen noch einen Platz an einen anderen Kutter zu reservieren und bei der ms Tanja ab zu sagen. In heiligenhafen gibt es ja genug Kutter. Sehr empfehlenswert ist zum Beispiel die MS Einigkeit oder MS Klaus-Peter. Es wäre cool von euch, wenn ihr eure Erfahrungen hier teilen würdet.

                Ansonsten wünsche ich euch noch viel Spaß und viel Erfolg, egal für welchen kutter ihr euch Entscheidet.

            8. m. Gläß sagt:

              ich weis nicht ob wir einen anderen kutter so einfach bekommen denn wir haben die 3 tage als Angelurlaub gemiedet und da ist die Tanja als Partner angegeben. trotzdem vielen Dank Arthur.

            9. Wulfilas sagt:

              Mein Freund Günter und ich waren letztes WE in Heiligenhafen. Die HAI 4 war unser Ziel am 1. Tag. Da diese nicht genug Buchungen hatte, wurden wir kurzfristig auf die Tanja umgebucht. Das Wetter war gjt der Fang mäßig, wir beide hatten 3 Dorsche, davon einer untermaßig. Da das Wetter am darauffolgenden Tag schlecht war, fuhren wir wieder mit der Tanja, da diese an Deck eine gute Unterstellmöglichkeit bot. Das Fangergebnis war erbärmlich: 25 Angler mit 2 Fischen! Aber dafür kann man den Kapitän nicht verantwortlich machen oder seine Crew. Von der HAI 4 hörten wir später, das das Ergebnis dort ähnlich war.
              Die Behandlung der Crew war in Ordnung, den Kapitän haben wir nicht zu Gesicht bekommen. Das Essen war nicht besonders – Eintopf mit viel Wasser – aber bei Temperaturen kurz über 0 ist man für eine warme Mahllzeit dankbar. Das Schiff und die Ausstattung waren in Ordnung.
              Fazit: Nach Rücksprache mit anderen Anglern, die man zwangsläufig trifft, wenn man einige Tage dort ist, sind die Fangergebnisse sehr unterschiedlich.
              Es wurde von einigen großen Dorschen berichtet, aber auch von vielen kleinen. Die Anzahl der gefangenen Fische ging von zufriedenstellend bis sehr schlecht. Und das spiegelt auch sehr oft unseren Angelalltag wieder an unseren heimischen Süßgewässern.
              Heiligenhafen ev. mal wieder, wenn wir von besseren Fängen hören. Nächstes Jahr mal wieder zur Nordsee, die Hoffnung stirbt zuletzt.
              Mit Petri Heil für 2016: Wulfilas

              • Arthur sagt:

                Hallo Wulfilas,

                vielen Dank, dass du deine Informationen hier mit allen teilst.

                Ihr hattet einfach das Pech / Unwissenheit, dass Mitte Februar bis Mitte April die wohl schlechtesten Monate zum Dorschangeln sind. Wenn du also mal wieder zur Ostsee zum Angeln fahren möchtest, dann solltest du es mal in den Monaten Mai bis November versuchen.

                Ich war auch schon unzählige male von den Kuttern aus Heiligenhafen aus Angeln. In der Regel wird dabei von anderen Kuttern deutlich mehr gefangen als von der MS Tanja.

                Die große Unzufriedenheit mit der MS Tanja lässt sich aber auch daran erkennen, dass die MS Tanja immer mit sehr wenigen Leuten raus fährt. Selbst zur Hauptsaison, wenn die anderen Kutter restlos überfüllt sind.

            10. mattze sagt:

              An alle die mit der MS- Tanja auf die Ostsee wollen. Last bitte die Hände davon wir waren 2Tage auf der Tanja die Besatzung ist ja das letzte.So etwas unfreundliches haben wir schon lange nicht mer erlebt. Eigendlich bringen ja die Angler das Geld da müste man etwas freundlicher sein. Am letzten Tag lief die Tanja gar nicht aus angeblich zu starker wind.Ein ganz großes Lob dem Kapitän +und Manschaft auf der Ms-Ostpreußen mit der wir am letzten Tag unterwegs waren. Ganz tolles Team !!!!! wer Karusell fahren will muss aber auf die Tanja wir aber nicht mehr.

              • Arthur sagt:

                Hallo mattze,

                vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen. Da hast du ja wieder mal die schlechten Erfahrungen von vielen anderen Anglern hier bestätigt. Man sollte sich auf jeden Fall einen anderen Kutter suchen, wenn man von Heiligenhafen aus ein paar Dorsche fischen will.

            11. s.h. sagt:

              Hallo. Kann bloß ganz schnell dazu sagen, nie nie nie mehr MS Tanja. So was unfreundliches gibt es gar nicht.
              Zwei Tage Urlaub verloren. Der dritte Tag auf der Ostpreußen da hat das Angeln wenigstens Spaß gemacht, obwohl der Fang nicht so gut war. Aber daran war wohl das Wetter schuld!

              • Arthur sagt:

                Hallo,

                leider schon wieder ein negativer Bericht über die MS Tanja. Einfach nur Schade, dass sie sich keine Mühe geben.

                Ich hoffe nur das dieser Bericht dabei hilft, dass niemand mehr mit der MS Tanja fährt, da ein Ausflus auf diesem Fischkutter nur frustrierend ist.

                Dennoch vielen Dank für alle eure Beiträge

            12. Anonymous sagt:

              Das ist alles richtig eins hast du aber vergessen zu schreiben das es sinnlos ist da mitzufahren weil fast nichts gefangen wird und die Mannschaft sehr unfreundlich ist. Ich war vor einer Woche auf Sassnitz mit Kutterfisch unterwegs da sieht man erst mal den Unterschied. Wir hatten die Kiste voll und das Team war spitze!!!!!

              • Arthur sagt:

                Hallo,
                das mit dem unfreundlichen Personal stimmt.
                Das aber NICHTS gefangen wird stimmt aber nicht ganz. Trotzdem gebe ich dir aber Recht, dass auf der MS Tanja im Schnitt viel viel weniger gefangen wird, als beispielsweise auf der Einigkeit oder Klaus Peter

                • Anonymous sagt:

                  das stimmt schon es wird schon was gefangen aber wir haben die Routen auf GPS verfolgt und da ist immer die selbe Route aufgedaucht. auf jeden Fall sind wir nicht mehr auf der Tanja denn unter Hochseeangeln stelle ich mir was anderes vor.wir haben es ja in Sassnitz erlebt was Hochseeangeln für einen Spaß macht. Aber trotzdem liebe Grüße von mir und ein Petri.

            1. 2. Januar 2016

              […] Erfahrungen mit der MS Tanja: Dorsche angeln von Heiligenhafen 2,5 von 5 2,5 von 5 2,5 von 5 2,5 von 5 2,5 von 5 […]

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.