Dorschangeln kann so einfach sein

0 Flares 0 Flares ×

Gibt es irgendwas was du über das Dorschangeln wissen möchtest?

Dann bist du hier genau richtig.

Der folgende Artikel ist eine Übersichtsseite, in dem ich mein gesamtes Wissen über das Dorschangeln an alle Hochseecowboys weiter gebe. Schritt für Schritt erkläre ich dir alles was du wissen musst. Einige Tipps und Tricks wirst du sicherlich schon wissen. Aber bestimmt noch nicht alles. Trage dich deshalb am besten sofort in den Newsletter ein. Dann erhälst du immer eine Email, wenn es hier neues Wissen für dich gibt.

Was ist ein Dorsch?

Dorsch

Foto: Dorsch von Vladislav Bezrukov CC-BY-2.0

Jeder liebt ihn. Egal ob an der Angel oder in der Pfanne. Der Dorsch (in der Nordsee auch Kabeljau genannt) ist einer der beliebtesten Meeresfische. Er ist vor allem der bekannteste Fisch beim Hochseeangeln an der Ostsee.

Um erfolgreich Dorsche angeln zu können, musst du sie kennen. Du musst verstehen, wie sie jagen, wie sie fressen, wie sie sich vermehren, wie sie leben. Am besten solltest du einfach alles über den Dorsch wissen.

Nur wer alles über den Fisch weiß, kann ihn erfolgreich angeln.

Wenn du an weiteren Informationen über den Dorsch interessiert bist, dann solltest du unbedingt den folgenden Artikel durchlesen:
Zielfisch Dorsch: Alles über Deutschlands beliebtesten Meeresfisch auf einen Blick

 

Wo kann man Dorsche angeln?

MS Einigkeit - Bug

Von Deutschland aus kannst du die Dorsche theoretisch an der gesamten Nordsee und Ostsee aus angeln. Die Erfolgschancen sind allerdings in der Ostsee deutlich höher als in der Nordsee. Der Dorsch-Bestand in der Nordsee ist aufgrund von Überfischung sehr stark gesunken. Auch wenn die aktuellen Trends einen Aufstieg der Fischpopulation hervorsagen.

Außerhalb von Deutschland sind die Meere von Nord-Dänemark, Schweden, Norwegen und Island sehr beliebte Orte zum Angeln auf Dorsch. Hier sind Wassertiefen von 100 Metern ganz normal. In diesen Wassertiefen halten sich besonders gerne die Dickdorsche mit einer Länge von über 80 cm auf. Ein Traum für jeden, der mal einen kapitalen Dorsch von bis zu 47 Kilo an der Angel haben möchte. Aber auch in den Niederlanden ist das Hochseeangeln auf Dorsch bzw. Kabeljau gut möglich.

Wenn du Dorsche fischen möchtest, musst du also am besten nur zur deutschen Ostsee fahren. Hier wirst du sehr erfolgreich Exemplare mit einer Größe von 40 bis 90 cm erwischen können. Eine perfekte Größe für einen Speisefisch. Möchtest du aber kapitale Fische jagen, dann solltest du dich aufmachen in die norwegischen Fjorden.

Wie bekomme ich den Dorsch an meine Angel?

MS Einigkeit - Köder

Habe ich schon erwähnt, dass Dorsche Grundfische sind? Du kannst sie am besten in einer Tiefe von 10 Metern und tiefer erwischen. Deshalb bist du fast zwangsläufig auf ein Boot angewiesen.

Sehr beliebt ist das Angeln vom eigenen Kleinboot. Du fährt mit einem Kollegen raus aufs offene Meer. Mit einem Auge schielend auf dein Echolot suchst du den nächsten Dorsch-Hotspots. Hast du einen gefunden, dann hast du den ganzen Schwarm für dich alleine. So einfach kann das Meeresangeln sein.

Neben dem eigenen Angelboot, ist auch das Dorschangeln vom Fischkutter sehr beliebt. Vor allem in der deutschen Ostsee, ist das Kutterangeln sehr beliebt. In der Ostsee gibt es sehr viele gute Fischkutter, die täglich zur Dorschjagt aufs offene Meer fahren. Mit einem einfachen Pilker als Dorschköder kannst du nach kurzer Zeit bereits mehrere Dorsche an Bord holen.

Falls du jedoch das offene Meer nicht vertragen kannst und zu schnell Seekrank wirst, ist auch das Dorschangeln vom Ufer aus möglich. Das sogenannte Brandungsangeln. Es ist wohl die schwierigste Art des Dorschfischens. Deine Ausrüstung muss perfekt abgestimmt sein und du musst bereits Erfahrung im Brandungsangeln haben. Dennoch gibt es viele Angler, die beim Angeln vom Ufer erfolgreich sind.

Du bist interessiert daran, zu erfahren wie du einen Dorsch angeln kannst? Dann ist der folgende Artikel genau das richtige für dich:

Wie du dir deine perfekte Ausrüstung zum Dorschangeln zusammenstellst

6 Köder, mit denen du ganz sicher Dorsche fängst
Die 3 erfolgreichsten Wege zum begehrten Dorsch

Wo finde ich Erfahrungen zum Dorschangeln von Fischkuttern?

Genau hier!

Hier bei den Hochseecowboys findest du jede Menge Informationen und Erfahrungsberichte zu diversen Fischkuttern. Vor allem an von der deutschen Ostseeküste.

Immer wenn wir auf einer Angeltour auf Dorsch sind, versuchen wir möglichst viele Videos und Fotos zu machen. Mit Hilfe der Fotos und Videos erstellen wir sehr detaillierte Erfahrungsberichte.

Hier ist ein Vorgeschmack auf einige Erfahrungsberichte:

Was mache ich mit den gefangenen Dorschen?

Hast du einen Dorsch gefangen? Na, dann:

Petri Heil!

MS RügenlandAber du solltest niemals vergessen den Dorsch sofort artgerecht zu töten und richtig aufzubewahren. Zur Aufbewahrung solltest du am besten die Dorsche in einer Kiste vorsichtig lagern oder an einem Fischgalgen hängen.

Nach einem erfolgreichen Angeltag auf Dorsch, solltest du den Fisch sofort ausnehmen und eventuell filetieren. Die einzelnen Dorsche bzw. Filets, kannst du anschließend einfrieren. Falls du sie sofort essen möchtest, solltest du beachten, dass du den frischen Fisch mindestens einen Tag lang im Kühlschrank liegen lässt. Sonst können seine Fleischfasern beim braten zerfallen.

Frische Dorsche bzw. Kabeljaus sind äußerst schmackhafte Speisefische. Mit einem Fettgehalt von unter 1% gehören sie zu den fettarmsten Meeresfischen. Vom gebratenen Dorschfilet bis zum geräucherten Dorsch gibt es  unzählig viele Rezepte, wie du deine frisch gefangenen Dorsche zubereiten kannst.

Weitere Informationen folgen

Wie bereits erwähnt ist dieser Artikel nur die Übersichtsseite einer sehr ausführlichen Artikelserie. Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten unser gesamtes Wissen, über das Dorschangeln, an euch Hochseecowboys weiter geben. Die folgenden Artikel werden wir in dieser Übersicht verlinken.

In dem nächsten Artikel,  erfährst du wo du am besten zum Dorschangeln hinfahren solltest. Du erhälst viele wichtige Tipps die dir beim Dorschangeln behilflich seien werden. Außerdem erfährst du wo es sich lohnt mit einem Fischkutter raus zu fahren und wo du mit einem Angelboot aufs Meer raus fahren solltest. Damit das Dorschangeln für wirklich Jeden möglich ist, gebe ich ebenfalls einige Spartipps, wie du ohne viel zu investieren einen günstigen Angelausflug planen kannst. Der nächste Artikel wird sich also vollkommen um die Frage „Wo soll ich hin, um viele dicke Dorsche zu angeln?“ drehen. Falls du benachrichtigt werden möchtest, sobald der Artikel erscheint, dann melde dich doch sofort für unseren kostenlosen Newsletter an.

Falls du ganz bestimmte Fragen hast, die ich demnächst unbedingt beantworten soll, dann kontaktiere mich doch einfach direkt oder hinterlasse hier einfach ein Kommentar.

0 Flares Facebook 0 Google+ 0 Twitter 0 0 Flares ×
The following two tabs change content below.
Meine ersten Erfahrungen mit dem Angeln habe ich bereits mit 8 Jahren gemacht. Damals noch auf kleine, schwache Weißfische.Seit mehreren Jahren bin ich von den Süßwasserfischen zu den Meeresfischen umgestiegen. Das Hochseeangeln von Booten und Kuttern macht mir dabei besonders viel Spaß

Das könnte auch interessant sein...

15 Antworten

  1. rüdiger rüchardt sagt:

    wir haben bisher immer sehr gute fänge in schaprode auf der Insel rügen erzielt. mit der MS Albatros haben wir gute Erfahrungen gemacht.er nimmt bis zu 12 Angler mit, so das genügend platz vorhanden ist. auch die anfahrt zu den Fanggründen ist nicht zu lang.

    • Alex sagt:

      Hallo Rüdiger.

      Danke für den Tipp, 50€ ist natürlich ein stolzer Preis. Schaut man sich aber die Verfügbarkeit der Plätze an, ist es schon weit im Voraus gut gebucht, wird wohl seinen Grund haben.
      Werden auf jedem Fall den Kutter bei der nächsten Rügenreise berücksichtigen. Kannst Du uns eventuell verraten wie lange man von den 9 Stunden wirklich angelt, also abzüglich der Hin- und Rückfahrt und des Mittagessens?

  2. Sehr cooler Artikel. Gefällt mir wirklich sehr gut !

  1. 21. Oktober 2015

    […] du das alles bereits weißt, dann schau doch mal in unserer Artikelserie über das Dorschangeln vorbei. Dort findest du strukturiert viele […]

  2. 21. Oktober 2015

    […] Dorschangeln gibt es zwei sehr erfolgsversprechende Angeltechniken. In der Ostsee wird hauptsächlich das […]

  3. 21. Oktober 2015

    […] angenehmen Wetter sollte es ein vielversprechender Angelausflug auf Dorsch werden. Mit einer Gruppe von 4 […]

  4. 21. Oktober 2015

    […] Im April 2015 entschieden wir uns einen Angelausflug mit der MS Nordland zu starten. Es ging mal wieder aufs offene Gewässer um Dorsche zu angeln. […]

  5. 21. Oktober 2015

    […] Mal verschlug es uns zum Dorschangeln wieder an die deutsche […]

  6. 21. Oktober 2015

    […] Leidenschaft. Hier in Holland endet die Angelsaison eigentlich nie. Im Winter kann man sehr gut Kabeljau fangen. Das ist auch die Zeit, in der man den Strand beim Brandungsangeln für sich alleine hat. Auf den […]

  7. 1. November 2015

    […] Der Hauptgrund dafür ist, dass es so viele Möglichkeiten gibt den Dorsch nachzustellen. Es gibt für jeden Angler einen einfachen Weg, um dicht am Fisch zu sein. Es kann wirklich jeder erfolgreich Dorsche angeln. […]

  8. 19. November 2015

    […] Oktober 2015 wurden mal wieder neue Erfahrungen zum Dorschangeln mit den Fischkuttern aus Heiligenhafen […]

  9. 30. Dezember 2015

    […] unglaublich erfolgreich Dorsche zu angeln, musst du wissen welchen Köder du einsetzen […]

  10. 7. März 2016

    […] in unseren anderen Beiträgen erklärt, ist das Angeln auf Dorsch in Deutschland sehr beliebt. Aber nicht nur in Deutschland sondern, auch in vielen anderen […]

  11. 19. August 2016

    […] Wir fahren dieses Wochenende auch noch ein letztes mal dieses Jahr raus, um ein paar Makrelen zu fischen. Danach geht es wieder raus zum Dorschangeln. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.